Naturschutz-Team Gütersloh e.V.

Die gute Adresse in Sachen Natur

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet - Die Blaumeise

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet

Die Blaumeise (Cyanistes caeruleus)

Blaumeisen verhalten sich sehr ähnlich wie Kohlmeisen, turnen aber oft sehr geschickt kopfunter hängend an dünnen Zweigen umher.

Außerhalb der Brutzeit schließen sie sich oft gemischten Meisen Trupps an und suchen dann häufig im Schilf der Amphibienteiche nach Nahrung.

Im Allgemeinen sind Blaumeisen wenig scheu und daher gut zu beobachten. Schon früh im Jahr, etwa Mitte April halten sie Ausschau nach geeigneten Nistplätzen. Gern werden die von den Naturfreunden angebotenen Nistkästen angenommen. Sie liebäugeln aber auch mit ausgefaulten Astlöchern von alten Bäumen. Haben sie eine passende Behausung gefunden legen sie ein wohlig weiches Nest bestehend aus Moos, Federn und Tierhaaren an. Beide Partner basteln daran viele Tage.

Die kleinen Eier sind weißlich mit zarter rostroter Sprenkelung und werden im Abstand von einem Tag gelegt. Es kann dann durchaus schon mal 10 Tage dauern bis das Gelege komplett ist. Die Fütterung der Jungen wird dann vom Elternpaar wieder gemeinsam übernommen. Nach etwa vier bis fünf Wochen ist der Nachwuchs flügge.


Besuchen Sie die Galerie

Modul - Logo Naturschutz-Team Gütersloh e.V. Naturschutz-Team Gütersloh e.V. - Die gute Adresse in Sachen Natur
Modul Live-Stream NST-Horst-1 Offline: Horst-1
Modul Live-Stream NST-Horst-2 Offline: Horst-2
Modul Live-Stream NST-Horst-3 Offline: Pfahlkamera

Suche

Anmeldung


Um den vollen Umfang der Website nutzen zu können, (z.B. Besuch der Galerie) müssen Sie sich anmelden bzw. vorher registrieren!
 

© 2022 Naturschutz-Team Gütersloh e.V. - Impressum